top of page
profilepic.jpg

Sarah von GoElektrik

17. Mai 2023

Lesezeit:

5 Minuten

Es ist nun bekannt, wie sehr das Schnellladen die Batterie eines Elektrofahrzeugs beeinträchtigt

Eine Ladestation gilt ab einer Leistung von 43 kW als schnell, aber einige können heute bis zu 360 kW leisten.

Bis zu 17% weniger Fahrleistung!

Während im Rennen um die Reichweite von Elektrofahrzeugen das Potenzial des Schnellladens überwiegt, hat das österreichische Start-up Aviloo, spezialisiert auf Batterieanalysen und Diagnosetools, die Hypothesen vieler Fahrer bestätigt: Schnellladung beschleunigt die Alterung der Batterien, und dies schon ab der ersten Ladung.


Aviloo Battery Diagnostics untersuchte die Korrelation zwischen dem Gesundheitszustand der Antriebsbatterien von Elektroautos und ihren Schnellladeraten. Die über drei Jahre an 160 verschiedenen Modellen durchgeführte Studie ergab, dass die von der Schnellladestation erzeugte Hitze die Komponenten der Zellen schädigt.


Die von dem jungen Unternehmen veröffentlichten Ergebnisse zeigen, dass im Vergleich zu Fahrzeugen ohne "Schnellladefunktion" der Gesundheitszustand der Batterien der untersuchten Fahrzeuge um etwa 17% für eine Fahrleistung zwischen 180.000 und 200.000 Kilometern abnimmt. 7,5% bei einer weiteren Stichprobe mit einer Fahrleistung zwischen 80.000 und 100.000 km. "Beide Analysen bestätigen somit einen signifikanten Trend zur Abnahme der Batteriegesundheit mit zunehmender Laufleistung und einem höheren Anteil an Schnellladung", schlussfolgert das Start-up.


Insbesondere ständiges Schnellladen bedeutet, dass eine Verdoppelung der Fahrleistung eine Verdoppelung des Verschleißes verursachen kann.


"Wenn ein Fahrzeug ausschließlich im Schnelllade-Modus aufgeladen wird, beträgt die zusätzliche Alterung durch diese Schnellladungen nach 100 km etwa 7,5%, während sie nach 200 km bereits etwa 17% beträgt"

Batteriegesundheit und Restwert

Eine Ladestation gilt ab einer Leistung von 43 kW als schnell, aber einige können heute bis zu 360 kW leisten. Obwohl Regelsysteme in den Stationen und Fahrzeugen integriert sind, beschädigt die erzeugte Hitze die Batterien langfristig. Angesichts dieser Feststellung weist François Gatineau, Präsident der Elektromobilitätsberatungsfirma Mobileese, darauf hin, dass es mehrere Parameter zu berücksichtigen gibt, wenn ein Elektrofahrzeug aufgeladen wird. "Die Batterie eines Elektroautos ist ein komplexes chemisches System mit dem Zustand der Zellen als erste Daten, die kleine Batterien bilden, die den Pack bilden. Mit der Folge von Schnellladungen werden sie stark beansprucht und verschlechtern sich allmählich. Aber das Aufladen eines Autos muss auch Temperaturschwankungen, sowohl außen als auch innen, sowie den Feuchtigkeitsgrad berücksichtigen. Es ist wichtig, dass eine Reihe von Informationen über den Gesundheitszustand der Batterie verfügbar sind, um den Restwert zu berechnen: der "SoH" (State of Health), die Anzahl der Lade-/Entladezyklen, das Herstellungsjahr der Batterie", schätzt der Experte.


In Zukunft wird das State of Health eine immer wichtigere Rolle spielen, besonders im Gebrauchtwagen Markt.


Laden zu Hause: Eine kluge Investition

Wir empfehlen, so oft wie möglich zu Hause mit Ihrer eigenen Wallbox (11 oder 22 kW) zu laden und die Schnellladung nur dann zu nutzen, wenn es unbedingt nötig ist, zum Beispiel auf Reisen oder um bei Bedarf aufzuladen. Erwan Naveau, Mit-Gründer von GoElektrik betonnt:

"Der Gebrauchtwagenmarkt für Elektrofahrzeuge ist noch in der Frühphase. In meiner vorherigen Arbeit bei mobile.de machten Elektrofahrzeuge noch einen sehr kleinen Teil des Bestandes aus. Aber mit dem Wachstum des Marktes wächst auch der Gebrauchtwagenmarkt, und die Kosten für den Austausch einer Batterie können oft höher sein als der Wert des Autos selbst. Ich glaube, in den nächsten Jahren wird die Batteriegesundheit extrem wichtig sein und sollte sogar in den TÜV für Elektroautos aufgenommen werden. Klare Empfehlung: Kümmern Sie sich heute um Ihre Batterie, indem Sie zu häufiges Schnellladen vermeiden. Und wenn Sie auf dem Markt für ein gebrauchtes Elektroauto sind, lassen Sie unbedingt den Gesundheitszustand der Batterie testen, bevor Sie kaufen!"

Eine sorgfältige Planung und Durchführung des Ladens zu Hause kann nicht nur Ihre Elektrofahrzeug-Erfahrung verbessern, sondern auch einen erheblichen finanziellen Vorteil bedeuten. Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre Batteriegesundheit zu verbessern und den Wert Ihres Elektrofahrzeugs zu steigern. Kontaktieren Sie uns noch heute bei GoElektrik, um die beste Wallbox für Ihre Bedürfnisse zu finden und ein kostenloses Angebot zu erhalten. Gehen Sie den ersten Schritt in eine nachhaltigere und wirtschaftlichere Zukunft des Autofahrens. Wir erstellen Ihr persönliches Angebot in wenigen Tagen!

Das könnte Ihnen auch interessieren

Ladestation im Mehrfamilienhaus: Das müssen Sie wissen

Erster Blick auf die Neue Klasse als “SAV”: Der BMW Vision Neue Klasse X

Optimierung der Solarstromnutzung mit Wallboxen: Ein Leitfaden für PV-Überschussladen

Zahlen Sie mehr als 30 Cent pro kWh für Ihren Strom?
Dann sollten Sie das unbedingt prüfen! 👀

1

Unverbindlich prüfen: Sparpotenzial in einer Minute entdecken

2

Ersparnis sofort sehen: Wie viel Sie mit dem Wechsel sparen.

3

Einfach wechseln: Zu günstigerem Strom zuhause laden!
Wallbox-Zuhause-Laden-Ladestation-Installation

Noch keine eigene Wallbox? Jetzt unverbindlich anfragen!

Angebot in wenigen Tagen

Individuelle Lösung und Beratung

Bequeme online Planung

Wo soll die Wallbox installiert werden?

Die Anfrage ist 100% Kostenlos und unverbindlich.

0€ Prüfung + Angebot.png
bottom of page