top of page
profilepic.jpg

Erwan von GoElektrik

15. Nov. 2022

Lesezeit:

8 Minuten

Welche Marken von Ladestationen gibt es?

Alle Ladestation Marken für Elektroautos im Überblick von A-Z

ABB

ABB ist ein führender Anbieter von Energie- und Automatisierungstechnologien und engagiert sich für nachhaltige Mobilität. Das Angebot von Ladestationen für Elektrofahrzeuge gehört daher zu seinen Dienstleistungen. Die Produktpalette von ABB umfasst sowohl Gleichstrom- als auch Wechselstrom-Ladestationen, die den Bedarf an halbschneller oder schneller Ladung decken.


ALFEN

Seit über 75 Jahren ist der Konzern ALFEN Beheer BV auf die Energieverteilung spezialisiert. Seit etwa zehn Jahren entwickelt der Konzern seine Produkte selbst. Er hat bereits nicht weniger als 55.000 Ladestationen in ganz Europa verkauft. ALFEN bietet verschiedene Arten von intelligenten Ladestationen für zu Hause, aber auch für den Arbeitsplatz und den öffentlichen Raum an. Einzel- und Doppelsteckdosen von 3,7-22 kW mit intelligenter Funktionalität sind Teil des Katalogs.


CAHORS

Seit über 100 Jahren stellt die CAHORS-Gruppe ihre technologischen Innovationsfähigkeiten in den Dienst der Verwaltung und des Transports von Energie. Ihren Namen verdankt sie der französischen Stadt, in der sie ihren Sitz hat. Der Konzern gehört zu den Marktführern im Bereich der Nieder- und Mittelspannung. Er verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge: IRVE. CAHORSS entwickelt, produziert und vermarktet ein umfassendes Sortiment an Ladestationen für Elektro- und Hybridfahrzeuge und deckt damit eine Vielzahl von Bedürfnissen ab.


CARPLUG

CARPLUG, die Muttergesellschaft von Siageo, einem Spezialisten für LED-Beleuchtung, vertreibt Ladestationen, Stecker und Kabel für alle Elektrofahrzeuge. Dazu wählt CARPLUG die zuverlässigsten Ladestationen aus, die auf dem Markt zu finden sind. Die Auswahl der Ladestation kann von Fall zu Fall erfolgen und richtet sich nach den Bedürfnissen der Kunden, dem Fahrzeugtyp, der gewünschten Ladegeschwindigkeit, der Elektroinstallation usw.


DBT-CEV

Mit 25 Jahren Erfahrung im Bereich der Ladeinfrastruktur für alle Arten von Elektrofahrzeugen ist DBT-CEV in der Lage, alle Bedürfnisse zu erfüllen. Das Unternehmen bietet nicht nur Lösungen für Privatpersonen an, sondern verfügt auch über die größte Auswahl an Ladestationen in Europa für Unternehmen, Kommunen, Parkplätze usw. Sie finden Ladestationen mit normaler, beschleunigter oder schneller Ladung. In Partnerschaft mit dem Hersteller Nissan hat DBT-CEV mehrere hundert Ladestationen in Europa installiert. Insgesamt wurden weltweit über 15.000 Ladestationen der Marke installiert.


DRIVECO

Als Hersteller, Softwareentwickler und Installateur von Ladestationen bietet DRIVECO eine Komplettlösung. Was ist das Besondere daran? Die PARASOL-Reihe besteht aus Ladestationen, die zu 100 % mit Solarenergie betrieben werden. DRIVECO verfolgt also einen umweltbewussten Ansatz.


EATON

Die Marke EATON ist auf das Management von Energieversorgung spezialisiert und arbeitet daran, ihre Kunden beim Umgang mit Energie zu unterstützen, sei es elektrische, hydraulische oder mechanische Energie. Das Ziel: die Lebensqualität und die Umwelt zu verbessern. In diesem Rahmen hat EATON mit der Herstellung von Ladestationen für Elektrofahrzeuge begonnen.


ENSTO

Das Unternehmen ENSTO, das sich auf die Herstellung von elektrischem Material spezialisiert hat, besteht seit 1958. Im Jahr 2008 begann das Unternehmen mit der Herstellung von Ladestationen und den dazugehörigen Managementsystemen. ENSTO vermarktet mehrere Produktlinien, die von der normalen 3kW-Ladung, der beschleunigten 22kW-Ladung, der 3kW- und 22kW-Wandladung bis hin zur Ladestation mit Werbebildschirm reichen.


E-TOTEM

Als Tochterunternehmen der Atomelec-Gruppe bietet E-TOTEM Ladeinfrastrukturen an und unterstützt Körperschaften, Unternehmen, öffentliche und private Einrichtungen bei der Installation von Ladestationen. Diese bieten Ladungen von 3 bis 22 kW an. Seit 2012 beschäftigt sich E-TOTEM mit der Konzeption, der Herstellung, der Herausgabe von Überwachungssoftware, aber auch mit dem Betrieb von Ladenetzwerken.


EVBOX

Mit 190.000 installierten Ladepunkten in über 70 Ländern rühmt sich EVBOX, der weltweit führende Hersteller von Ladestationen und der dazugehörigen Verwaltungssoftware zu sein. ENGIE hat den Konzern 2017 übernommen. Das Angebot von EVBOX umfasst Gleichstrom- und Wechselstrom-Ladestationen mit einer Leistung von 3,7 bis 35 kW. Es entsteht eine neue Generation von Ladestationen. Sie funktionieren mit allen Arten von Elektrofahrzeugen.


HAGER

Als Anbieter von elektrischen Lösungen für Industrie-, Dienstleistungs- und Wohngebäude bietet HAGER Ladestationen für gewerbliche und private Nutzer an. Das Angebot an HAGER-Ladestationen ist recht umfangreich. Sie finden Ladestationen mit langsamer, beschleunigter oder schneller Aufladung, mit weiteren Funktionen wie Wi-Fi.


IES SYNERGY

IES SYNERGY begleitet Städte seit nunmehr 30 Jahren bei der Einführung von Elektrofahrzeugen. Nachdem das französische Unternehmen festgestellt hatte, dass 50 % der Privatpersonen ihre Fahrzeuge an einem öffentlichen Ort oder am Arbeitsplatz aufladen, da es zu Hause keine entsprechenden Einrichtungen gibt und die Ladezeit mehr als eine Stunde beträgt, begann es mit der Entwicklung von Schnellladestationen. Inzwischen bietet es eine ganze Reihe von universellen Ladestationen an, die innerhalb von 30 Minuten aufladen.


INNOGY E MOBILITY SOLUTIONS (jetzt COMPLEO)

Wie die anderen bisher vorgestellten Unternehmen bietet auch INNOGY E MOBILITY SOLUTIONS Ladestationen für Elektrofahrzeuge für Kommunen und Unternehmen an. Dabei handelt es sich um intelligente Produkte in Form von kompakten Ladeboxen oder Hochleistungsstationen. Die INNOGY-Hardware kann mit der IT-Lösung der Marke oder mit anderer Software zusammenarbeiten.


KEBA

KEBA hat mehr zu bieten als nur das. Die Marke ist nämlich in der industriellen Automatisierung für Werkzeugmaschinen, Bankautomaten, Logistikautomaten wie Paketkästen, Lotteriesysteme, Elektromobilität und Heizungsregelung tätig. Die Marke stellt auch AC-Ladestationen mit 2,2-22 kW für Elektrofahrzeuge her.


LAFON

LAFON gehört zur MADIC-Gruppe, einem Experten für Ausgabegeräte und andere Systeme und Automaten, und ist zu einem unumgänglichen Akteur bei der Einführung von Ladestationen geworden. Seine Produktionsstätte befindet sich in Frankreich. LAFON bietet Ladestationen für Straßen, öffentliche und private Parkplätze, Tankstellen oder auch Autobahnachsen an.


LEGRAND

LEGRAND ist in der breiten Öffentlichkeit für seine Elektroprodukte für den Haushalt (Schalter und Steckdosen, Schalttafeln usw.) bekannt, ist aber auch im Bereich der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge tätig. Die Marke bietet verstärkte Steckdosen, Ladestationen, Leitungsmanagement- und Schutzsysteme. Sie finden in ihrem Sortiment Ladestationen mit Wand- oder Standbefestigung für Parkplätze und Einfamilienhäuser.


NEXANS

Bevor NEXANS Ladelösungen für Elektrofahrzeuge entwickelte und vermarktete, war das Unternehmen auf die Herstellung von Anschlussmaterialien für das Stromnetz spezialisiert. Sie bietet AC-Ladestationen, DC-Ladestationen, Kabellösungen und andere Dienstleistungen an, die der Elektromobilität gewidmet sind.


SCHNEIDER ELECTRIC

Die von SCHNEIDER ELECTRIC angebotenen Ladelösungen eignen sich für alle Arten von Nutzern. Sie lassen sich perfekt in bestehende Infrastrukturen oder in intelligente Netze vom Typ Smart Grids integrieren. Die Schlüsselwörter der Marke in Bezug auf elektrische Ladestationen sind Einfachheit, Sicherheit und eingebettete Intelligenz.


SIEMENS

SIEMENS ist in der Welt des Bauwesens, der Industrie, des Transports und der Energie bekannt und bietet seinen Kunden heute Lösungen für die Ladeinfrastruktur von Elektrofahrzeugen an. Das Angebot umfasst eine Reihe von Ladestationen für den privaten und öffentlichen Bereich. Sie finden AC-Wandsteckdosen von 4,6 kW bis 22 kW oder Straßensäulen mit 22 kW. DC-Ladestationen mit 50 kW sind ebenfalls Teil des Katalogs.


SOBEM SCAME

Die mehrfach kompetente SOBEM SCAME ist im Bereich der maßgefertigten Feinblecharbeiten und der elektrischen Geräte (Schaltkästen und -schränke für Baustellen usw.) für die Industrie, öffentliche Einrichtungen und den Veranstaltungsbereich tätig. Die Marke entwickelt aber auch eine Reihe von Wallboxen und anderen Ladestationen für den Ladebedarf von Elektrofahrzeugen. Die Wand- oder Standboxen sind mit einer oder mehreren Steckdosen ausgestattet und in verschiedenen Ausführungen (PVC, Stahl, Edelstahl) erhältlich.


TECHNOCITY

TECHNOCITY ist in erster Linie ein privates Ingenieurbüro, dessen Spezialgebiet die Entwicklung von intelligenten Lösungen für Städte ist. Dabei geht es um die Anpassung von Stadtmobiliar mit dem Ziel, den Energieverbrauch zu senken. Das französische Unternehmen vertreibt die TECHNOLIA-Ladestationen. Die eine ist für den öffentlichen Raum bestimmt: Ladestationen mit einer Leistung von 3 bis 22 kW für Straßen, Parkplätze und Unternehmen. Die andere bietet die gleiche Leistung und wird im privaten Bereich (Wohnhäuser, Büros, Parkplätze) verwendet.


WALLBOX

Das spanische Unternehmen WALLBOX wurde 2015 gegründet. Seitdem hat sie sich in mehreren Ländern der Welt etabliert und möchte nun auch in Frankreich expandieren. Ihre Mission: die Art und Weise, wie wir Energie nutzen, zu verändern. Aus diesem Grund entwickelt WALLBOX intelligente Ladesysteme, die Technologie und Design miteinander verbinden. Im Jahr 2020 bringt die Marke das erste bidirektionale DC-Ladegerät für zu Hause in Europa auf den Markt.


WATTPARK

WATTPARK entwirft, produziert und vermarktet nicht nur Ladestationen, sondern hat auch eine revolutionäre Idee. In den Medien wird WATTPARK übrigens als das AirBnb für das Aufladen von Elektrofahrzeugen bezeichnet. Warum ist das so? Weil es die erste Ladestation ist, die Sie buchen, teilen und monetarisieren können.


Das könnte Ihnen auch interessieren

Ladestation im Mehrfamilienhaus: Das müssen Sie wissen

Erster Blick auf die Neue Klasse als “SAV”: Der BMW Vision Neue Klasse X

Optimierung der Solarstromnutzung mit Wallboxen: Ein Leitfaden für PV-Überschussladen

Zahlen Sie mehr als 30 Cent pro kWh für Ihren Strom?
Dann sollten Sie das unbedingt prüfen! 👀

1

Unverbindlich prüfen: Sparpotenzial in einer Minute entdecken

2

Ersparnis sofort sehen: Wie viel Sie mit dem Wechsel sparen.

3

Einfach wechseln: Zu günstigerem Strom zuhause laden!
Wallbox-Zuhause-Laden-Ladestation-Installation

Noch keine eigene Wallbox? Jetzt unverbindlich anfragen!

Angebot in wenigen Tagen

Individuelle Lösung und Beratung

Bequeme online Planung

Wo soll die Wallbox installiert werden?

Die Anfrage ist 100% Kostenlos und unverbindlich.

0€ Prüfung + Angebot.png
bottom of page